Oskar - Technik

Der Warmluftkollektor Oskar

Oskar - Warmluftkollektor

Oskar ist ein aus Aluprofilen gefertigter Warmluftkollektor in einem schlanken, formschönen Korpus von 9cm Tiefe.

Oskar 2.6
2000mm × 1295 mm, 2,59 m² Kollektorfläche, Gewicht 57kg

Oskar 2.0
2000mm x 1000 mm, 2,0m² Kollektorfläche, Gewicht 45,5kg

Im Oskar werden nur hochwertige Komponenten verbaut – Aluminium-Rahmen-Korpus, 4mm ESG-Sicherheitsglas mit Silikon-Eindichtungsprofilen, Aluminium-Winkelprofile, Aluminium-Wärmetauschflächen, Alanod microtherm Absorberblech, Edelstahl-Schrauben, synthetischer Nadelfilz aus Polypropylen als Dämmung, und eine ALUCOM-Verbundplatte als Rückwand. Oskar hat auf der Rückseite zwei Anschlüsse an ein handelsübliches 125mm Lüftungsrohr – einen für die Wärmegewinnung und einen für die Luftzufuhr.

Oskar kann vertikal oder horizontal an einer Fassade oder auf dem Dach montiert werden, beliebig in Reihe gekoppelt. Der optimale Aufstellwinkel für einen Oskar-Luftkollektor liegt in der BRD bei ca. 70 Grad.

Der Oskar ist völlig wartungsfrei, alle möglichen Verschleißteile wie Lüfter oder Solarpanel sind extern, im Oskar gibt es nichts was Witterungseinflüssen unterliegt.

Oskar kann an ein vorhandenes Lüftungssystem eines Hauses angebunden, mit eigenen Ventilatorenlösungen und eigenen Solarmodulen völlig frei kombiniert werden – es bedarf nur des Kollektors und einer Mindestförderleistung des Ventilators – die Anbindung kann hier frei nach eigenen Vorgaben erfolgen

Oskar - Lüftereinheit

Die Module

Bei der Motoreinheit können Sie entscheiden – Solarmodul oder Trafo am Hausnetz – die Vor- und Nachteile haben wir beschrieben.

Die Motoreinheiten enthalten einen Papst Axiallüfter mit 338m³/h, einen digitalen Temperaturschalter mit Anzeige der Kollektortemperatur, ein 12V Lüfter-Potentiometer, versorgt von einem Weiss 12V DC 2A Trafo. Die Leistungwerte des Papst Lüfters beträgt 4900U/m, 58dB, 19W Leistungsaufnahme.

Oskar - Lüftereinheit mit Anschluß

Die anschlußfertige Warmwassereinheit für den Oskar löst das bei allen bisher angebotenen Warmluftkollektoren auftretende Problem des Sommerbetriebs – wohin mit der Wärme im Sommer?

Bei der Verwendung der optionalen Warmwasserbereitung entscheiden Sie durch Umstellung des Luftstroms, ob erwärmte Luft als Warmluft-Heizung in den Raum eingeblasen wird, oder im Sommer über die Wärmetauschereinheit zur Warmwasserbereitung genutzt werden soll.

Oskar - Warmwassereinheit

Der Oskar produziert mit einer Wärmetauscher-Einheit ca. 1,2 KW Warmwasser, das mit einer Pumpe ab 60 Grad automatisch gesteuert in den Warmwasserboiler abgepumpt werden kann, der Rückluftstrom geht wieder in den Oskar.

Wärmetauscher
Download mbw_oskar.pdf - 166 kB

Alle Module sind ausgelegt für eine Oskar-Einheit. Mit den über ein Potentiometer in der Leistung einstellbaren Motoreinheiten mit 338 m³/h können Sie Ihren Wärmebedarf individuell vor Ort an Ihre Gegebenheiten und für einen optionalen Wärmetauscher anpassen.

Zum Online-Shop

Login für Stammkunden

Email:
Passwort:
Passwort vergessen?